Grillplatz im Garten

Meist ist ein Grill eine recht mobile Lösung. Er wird dorthin gestellt, wo gerade Platz ist und wo es vielleicht noch mit dem Wind passt. Wer aber gerne und oft grillt und sich auch noch einen Grillpavillon zulegt, der sucht sich meist ein dauerhaftes Plätzchen für seinen Grill im Garten. Und nicht immer ist die Terrasse die beste Wahl, ist sie nur sehr klein, zieht schließlich der ganze Rauch und Geruch ins Haus. Außerdem nimmt die Stellfläche des Grills Platz weg, wer gerne feiert, braucht diesen aber eher für seine Gäste. Ist es kalt, hat so ein Grill auf der Terrasse natürlich auch Vorteile, schließlich wird es dadurch gleich etwas wärmer.

Richtigen Platz für den Grill auswählen

Hat man einen Grillunterstand oder Grillpavillon, dann braucht man mindestens so viel Platz, dass dieser auch aufgestellt werden kann. Dabei sollte man nicht zu knapp kalkulieren, schließlich ist ein Grill nicht immer eine Anschaffung fürs Leben. Oder man möchte vielleicht irgendwann nicht nur Grillen, sondern auch Smoken und brauch dann noch ein weiteres Gerät, wäre doch schade, wenn der heute ausgewählte Grillplatz dann zu knapp bemessen wäre.

Oder man wählt den Grillpavillon nach der verfügbaren Platzgröße aus. Wobei man sich da natürlich sehr einschränkt. Mit einem Platz von ca. 250x200 Metern dürfte man aber für die meisten Grillunterstände gewappnet sein.

Grillpavillon Vergleich
PreisTipp Solide
Tepro Grillpavillon Leco Grillpavillon Outsunny® Grillpavillon Sojag Grillpavillon BBQ Zelt
Titel

Tepro Grillpavillon

Leco Grillpavillon

Outsunny® Grillpavillon

Sojag Grillpavillon

BBQ Zelt

Infos Doppeldach
wasserabweisend
feuerhemmend
Ablagetische
leichter Aufbau
Guter Dunstabzug
Wasserdicht
kein Wärmestau
hohe Standfestigkeit
Feuerfest
Wasserabweisend
Feuerhemmend
Haken für Grilluntensilien
Elegant

Hardtop-Dach
robust
Abstellflächen
Verschraubbar
Leichter Aufbau
Ablageflächen
Grillpavillon
wasserabweisend
Bewertungen Sterne
4.0 Sterne bei 6 Bewertungen
Sterne
3.3 Sterne bei 18 Bewertungen
Sterne
4.0 Sterne bei 3 Bewertungen
Preis
204.95 Euro
525.00 Euro
115.90 Euro
999.00 Euro
229.95 Euro
Dach 300D Polyester Polycarbonat-Stegplatten Flammschutzdach, 180 g/m2 Polyeste Hardtop,unzerbrechlichem Aluminium Polyester PVC Beschichtung
Gestell Gestell pulverbeschichtet Aluminium, Stahlrohr pulverbeschichtet pulverbeschichteter Stahl galvanisiertem Stahl Stahlrohr
Gewicht 35 kg 60 kg kg 78 kg 27 kg
Größe 246x154x255 cm 232x150x240 cm 215x150x180/220 cm 243/291x178x262 cm 240x150x250 cm
Bei Amazon ansehen Bei Amazon ansehen Bei Amazon ansehen Bei Amazon ansehen Bei Amazon ansehen

Richtigen Grillplatz auswählen

Beachten sollte man folgende Punkte für die Auswahl des richtigen Grillplatzes: Wer sich wegen dem Wind unsicher ist, kann ja vor der endgültigen Auswahl ein, zwei Mal am ausgewählten Ort Probegrillen. Oder man sichert den Platz später auch mit Windschutzwänden. Oder man behilft sich mit einer Seitenmarkise, diese sollte dann aber mit genügend Abstand zum Grill montiert werden, da diese meist nicht feuerfest sind.

Stabiler Untergrund für Grill und Grillpavillon

Der Untergrund sollte außerdem auch recht stabil sein. Rasen ist eher ungeeignet, Pflaster oder Fliesen sollten es mindestens sein, besonders pflegeleicht ist natürlich ein Zementboden. Wichtig ist vor allem, dass der Boden schwer entflammbar ist und ihm auch etwas Glut oder glühende Kohle nicht gleich etwas anhaben kann.

Man kann sich auch mit Gehwegplatten behelfen. Dafür sollte der Boden aber recht fest sein.

Ob sich der Grillbereich nun auch optisch vom Rest des Gartens unterscheidet, das bleibt einem selbst überlassen.

Hat man im Garten nur Rasen oder Schotterwege und/oder ist auf der Terrasse nicht genug Platz für die Grillstation, dann hilft nur noch selber machen.

Boden für den Grillplatz aussuchen und vorbereiten

Flügelglätter bei der Arbeit.Der Boden sollte stabil und eben sein. Man benötigt eine Fläche, die mindestens so groß ist, wie der Grill, besser noch so groß wie der Grillpavillon überspannt. Wer besonders gründlich ist, sollte sich eine Betonplatte als Fundament gießen. Für einen kleinen Grillplatz kann man das sicherlich noch in Handarbeit erledigen, wird der Grillplatz etwas größer, sollte man sich überlegen, ob man sich einen Flügelglätter ausleiht, damit die Betonfläche wirklich gerade und vor allem stabil wird. Gerade wenn der Grillplatz doch eine gewisse Größe hat, um Platz für Grillpavillon, Grill und vielleicht noch den einen oder anderen Gast zu bieten, ist ein Flügelglätter eine gute Hilfe, um den Beton richtig zu glätten. Auf dieser Betonfläche lassen sich dann zum Beispiel auch Gehwegplatten verlegen. Oder Außenfliesen.

Siehe auch Boden betonieren und Beton glätten. Flügelglätter oder Alternativen dazu kann man in den meisten Baumärkten auch mieten. Es muss nicht gleich eine Neuanschaffung sein. Was ist eigentlich ein Flügelglätter? Ein Flügelglätter wirkt auf den ersten Blick für Laien wie ein Ventilator, der eben auf den Boden gerichtet ist. Mit diesen auf den Boden gerichteten Flügeln wird der Beton oder auch Zement professionell geglättet.

Überdachter Grillplatz dank Grillpavillon

Mit dem richtigen Grillpavillon wird aus dem Grillplatz dann auch ein überderdachter Grillplatz und man kann auf diesem gut geschützt Wind und Wetter trotzen. Wenn nun der Boden auch noch stabil gegen Wasser ist, lässt ein wenig Regen die Grillparty auch nicht gleich platzen.
Grillpavillon - Der richtige Grillunterstand - Perfekter Schutz bei Sonne und bei Regen!
Impressum | Datenschutz | Bildnachweis | 2019 Nach oben